Andrea Schwager - Künstlerische Leitung


 

< zurück


Seit der Gründung des Detmolder Vokalensembles hat Andrea Schwager die künstlerische Leitung inne. Sie ist eine begeisternde, sehr präzise, mit Leib und Seele agierende Vollblut-Musikerin. Sie reflektiert über Texte und deren musikalische Umsetzung, vermittelt diese Gedanken und erreicht dadurch einen hohen Grad an Einsicht in ihre Interpretation und das Gelingen auch schwieriger Literatur. Uns verbindet mit ihr nicht nur die Musik, sondern wir schätzen sie auch als temperamentvolle und gradlinige junge Frau. Ihre Persönlichkeit hat viele neue Sängerinnen und Sänger angesprochen bei uns mitzusingen.




Musikalische Vita

geb. 1969 in Unna/Westfalen
1988 Abitur
1988 – 1994 Studium an der Hochschule für Kirchenmusik der evangelischen Kirche von Westfalen Herford
1992 B-Examen für den hauptamtlichen kirchenmusikalischen Dienst
1994 A-Examen
1992 - 1997 Studium der Musikwissenschaften an der Universität-Gesamthochschule Paderborn, Abteilung Detmold
während Studienzeit: Teilnahme an Meisterkursen (für Orgel, Orgelimprovisation, Chorleitung)
1993 Kulturförderpreis des Kreises Herford für das Fach Orgelinterpretation
1998 Stipendium der Richard-Wagner-Studienstiftung
1996 – 1999 Aufbaustudium an der Hochschule für Kirchenmusik Herford
1999 Künstlerische Reifeprüfung Chorleitung
Anstellungen:
1987 – 1995 nebenamtliche Tätigkeit als Chorleiterin und Organistin in verschiedenen Gemeinden
Oktober 1995 – März 2001 hauptamtliche Kantorin an der Martin-Luther-Kirche Detmold (A-Stelle, 75%)

Wechsel in den Schuldienst
ab 11/2003 Lehrkraft am Söderblom-Gymnasium Espelkamp
2006 -2 008 Referendariat für das Lehramt am Gymnasium für Sek I/II am Marianne-Weber-Gymnasium Lemgo, 2. Staatsexamen
2008-2011 Tätigkeit am Gymnasium Augustinianum Greven
Seit 2011 Tätigkeit am Max-Planck-Gymnasium Bielefeld
seit 1993 Privatunterricht in den Fächern Orgel und Klavier
seit 1994 regelmäßige Teilnahme als Dozentin in den C-Kursen der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern, Kurhessen-Waldeck.
Fächer: liturgisches und künstlerisches Orgelspiel, Theorie; später: Chorleitung
1994 – 1998 Lehrauftrag an der Universität Paderborn, Abteilung Detmold für das Fach Generalbaß- und Partiturspiel
seit 2002 Dozentin für den C-Kurs des Kreises Minden (Tonsatz, Gehörbildung, Orgel)
Künstlerische Tätigkeiten:
seit 1987 regelmäßiges Konzertieren als Organistin, mit Ensembles, mit Sängern und Instrumentalisten
1993 Konzertreisen des Bläserkreises der Hochschule für Kirchenmusik Herford nach Ost- und Süddeutschland, als Organistin
1992 1992 Konzertreise des CVJM-Bläserkreises Bünde nach Brasilien, als Organistin und Chorleiterin
1994 – 1996 ständige Cembalistin beim Ensemble „L`Arminio armonico“, Spezialensemble für Alte Musik
seit 1995 regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Violinisten Gregor van den Boom und dessen Ensemble „Le nuove musiche“




Dirigierte Werke
In nebenamtlicher Tätigkeit (während des Studiums):
  • J. S. Bach: Kantaten 32, 51 und 82

  • H. Schütz: Weihnachtshistorie

  • G. B. Pergolesi: Stabat mater

  • Ausbau der Konzertreihe „Musik zur Passion“
 

Mit der Martin-Luther-Kantorei:


1995 J. S. Bach: Weihnachts-Oratorium, Teile I-III

1996 C. H. Graun:Der Tod Jesu
H. Schütz:Musikalische Exequien“, J. S. Bach: Kantaten

1997 J. S. Bach: Himmelfahrts-Oratorium
W. A. Mozart: Requiem

1998 J. Haydn:Die Schöpfung

1999 J. S. Bach: Johannes-Passion

2000 L. Bernstein:Chichester Psalms
F. Mendelssohn:Paulus


Mit der Detmolder Kantorei



2001

"Wie liegt die Stadt so wüst" - Chor und Orgelmusik aus vier Jahrhunderten (R.Mauersberger, H. Schütz, J. S. Bach, K.Nystedt u.a.)

C. Saint-Saëns: Oratorio de Noël ,weiter Werke von A.Corelli, H. L. Haßler, H. W. Zimmermann u.a.


2002

Te Deum Laudamus (Vertonungen von B.Britten und J.Rutter), weitere Chor- und Orgelwerke von T. Tallis, W. Byrd, J. S. Bach u.a.

D. Lohff: Requiem für einen polnischen Jungen
P. Cornelius: Requiem "Seele, vergiß sie nicht"


2003

Weltliche Chormusik der Klassik und Romantik (Werke von A. Dvořák, R.Schumann, F. Schubert, J. Brahms, F. Mendelssohn Bartholdy, S. Rachmaninow)

H. Schütz: Musikalische Exequien, weitere Werke von H. L. Haßler, G. M. Hoffmann, Johann Bach, J. S. Bach


2004

C.Orff: Carmina burana


2005

A. Dvořák: Messe D-Dur

G.F. Händel: Der Messias


2006

A-cappella-Programm

J. Rutter: Magnificat


2007

G. Rossini: Petite Messe Solennelle

J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium I-III


2008

A-cappella-Programm


2009

A-cappella-Programm, mit Orgel, Uraufführung Auftragswerk A. Mehring

J. Haydn: Kleine Orgel-Solomesse


2010

J.S. Bach: Matthäus-Passion

Weltliches Konzert


2011

J.S. Bach: Weihnachts-Oratorium IV-VI

C. Orff: Carmina burana


2012

J.S. Bach: h-Moll-Messe


2013

Chor/Orgel (F. Mendelssohn Bartholdy u.a.)


2014

H. Schütz: Weihnachtshistorie

G. Rossini: Stabat mater


2015

Weltliches Programm

W.A. Mozart: Requiem


2016

Werke von W.A. Mozart und G.F. Händel


2017

L. Vierne: Messe Solenelle


2018

F. Mendelssohn Bartholdy: Oratorium Paulus